Sprechstunde

über alles was uns krank macht

EDV: Was einen auf die Palme bringt und wie man den Palm wieder runterholt

leave a comment »


Palm
Regelmäßige Leser dieses Blog, sollten sie denn existieren, wissen, dass es hier immer wieder um die Fallstricke geht, die uns die EDV spannt und ich fürchte, dass man mich schon als „einfach zu blöd“ für unsere schöne elektronische Welt hält.

Auch gut, aber es ist wieder einmal so weit, es geht um das Hamsterrad, in das wir alle gesperrt werden, seit wir immer größere Teile unseres Lebens in bits und bytes speichern. Diesmal nicht um den Bereich des Gesundheitssystems, das ich überlasse ich gerne der NYT, die kürzlich treffend schrieb: A Digital Shift on Health Data Swells Profits in an Industry (http://nyti.ms/1339WMl), nein es geht um mein urpersönlichstes Problem, dass mich letzte Woche in Trab gehalten hat.

Vorgeschichte:

Bis Anfang der 90er Jahre hatte ich meine persönlichen Termine mit einem Faltkalender organisiert. Dann wurde mir von Mitarbeitern ein Casio Organizer geschenkt. Nach heutigem Maßstab ein Spielzeug, mit dem man in jedem Montessori Kindergarten garantiert zur Lachnummer würde, aber damals durchaus high tech, Selbstverständlich war ich es den edlen Spendern schuldig, das gute Stück nun auch sichtbar bei Visiten und Besprechungen zu verwenden und ich gewöhnte mich schnell an die positiven Seiten einer elektronischen Datenspeicherung:
jederzeit griffbereiter Terminkalender und Telefonbuch To do Listen vom Einreichtermin für den nächten Kongress bis zur Einkaufsliste nach Dienstschluss Wecker auf Reisen und bald eine unüberblickbare Fülle an Passwörtern, Zugangsdaten, Bankverbindungen etc.

Auch einen indischen Monsun überstand das Ding mit einem 48h-igen Ausfall.
Was folgte, als die Andprüche stiegen war ein Organizer von TI der mit Lotos-1-2-3 synchronisierbar war, ein stylischer Handspring Organizer (der Palm für Arme), und schließlich ein Palm Tungsten T3 und ein T5, jeweils synchronisiert mit dem Palm Desktop, weil Outlook zu teuer war bzw. vom Dienstgeber eingesehen wurde ….

Gegenwart:
Der Palmdesktop lief auf einem Windows XP Rechner, der früher oder später wohl auch upgedated werden muss. Der Handheld machte auch immer wieder Mucken (Reset nach Sync) und die Abdeckung wurde auch nur mehr von dickem Klebeband zusammengehalten. Bisherige Organizer am Handy waren definitiv für meine Zwecke unbrauchbar, zu schlecht leserlich, zu wenig Möglichkeiten auch Dokumente zu verlinken, … etc. Nun mit einem Samsung Galaxy S3 und einem entsprechend großen Bildschirm und halbwegs vernünftige Screens wollte ich den Absprung schaffen, meine letzten 17 Jahre Leben, so lange lebe ich in der Palm OS Welt auf Outlook zu portieren.
Theoretisch sollte das leicht gehen, aber ging nicht. Die Synchronisationssoftware auf meinem Arbeitsplatzrechner, auf dem der Palm Desktop lief, weigerte sich auf das dort installierte Outlook 2003 zu synchronisieren, weil sie mich als Nutzer nicht akzeptierte. Ich gebe zu, dass an diesem Rechner im letzten Jahrzehnt ziemlich viel herumgedoktert, reinstalliert, synchronisiert und verbunden wurde. Dass da die Berechtigungsverwaltung konfus wurde, mag schon sein, jedenfalls war nix mit dem synchronisieren. Auf meinem aktuellen Laptop läuft Windows 8 (64 bit), weshalb schon der USB Treiber für den PALM nicht mehr funktioniert. Kein Problem, Dr. Google findet die neuseeländische Firma ACEECA (http://www.palminfocenter.com/news/10119/aceeca-releases-64bit-palm-os-hotsync-drivers/), die für ihren Nachbau PALM einen USB Treiber geschrieben hat, der auch auf 64bit Systemen funkt. (Als ich für diesen Blogeintrag den direkten Link checkte, wurde der Zugriff zwar verweigert, aber letzte Woche funktionierte er. Synchronisation mit Outlook war aber trotzdem nciht möglich … Somit hatte ich wenigsten eines aktuelle PALM Datei auf einem Windows 8 Rechner und musste diese nur noch ins Outlook 2010 bringen, das dort lief.
Dafür exisiteren eine Reihe von kostenpflichtigen Programmen, die zumindest in der Demoversion bei mir nicht funktionierten.
Da brachte mich Dr. Google zu http://www.palm2csv.com/, ein Kim Moser hat dort eine im Browser laufender Conversion der PALM Kalenderdatei in eine Outlook.CSV Datei geschrieben, die nach ein paar Einstellungen auch wirklich funktioniert …Siehe Dankschreiben: http://www.palm2csv.com/testimonials/  Schlimstenfalls hat er zwar jetzt eine Kopie meines digitalen Lebens, da aber im Kalender (Kontakte und Notizen lassen sich viel leichter portieren) weniger sensitive Informationen stehen, kann ich damit leben, hoffe ich.
Jetzt glaube ich mich am Ziel und musste nur noch Outlook mittels der SAMSUNG Software Kies auf mein Handy synchronisieren …. Zweit Tage und ein Dutzend Abstürze später gab ich auf und frequentierte wieder die Wehklagen in Dutzenden Online Foren.
Da wurde es bald klar, dass die meisten ihr Samsung Galaxy S3 nicht mit der von Samsung andauernd aktualisierten Software synchronisieren, weil das irgendwo zwischen schlecht und überhaupt-gar-nicht funktionierte. Man benützt die Freeware MyPhoneExplorer: http://www.fjsoft.at/de/

Mission accomplished – What have we learnt?

Was gestern funktionierte, funktioniert bald nicht mehr.

Wer sich und das digitale Abbild seine Existenz nicht regelmäßig an die aktuelle Hard- und Software anpasst, sollte sich warm anziehen.

Die Firma PALM ist vor Jahren in Konkurs gegangen und der Nachbesitzer HP hat sich aus der Sparte der PIM (Personal Information Manager) zurückgezogen. Weshalb große Konzerne nicht schaffen, dass die ihren Geräten beigelegte Software funktioniert (Ähnliches kann ich von Sony, Panasonic und Canon für den Bereich der Bildbearbeitung (Foto, Video) berichten) wird mir immer ein Rätsel bleiben.
Wir leben vom persönlichen Engagement einiger Freelance Programmierer und Googles Fähigkeiten, die entsprechenden Verweise aus den Nutzerforen zu filtern.

Und wenn der Akku ausfällt, … dann brauche ich meinen Zugangskcode für das Onlinebanking ohnehin nicht … Nur dann können Sie das auch nicht mehr lesen EOF

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: