Sprechstunde

über alles was uns krank macht

Posts Tagged ‘Tötung

Assistierter Suizid, ganz ohne Medikament

leave a comment »


Nachdem die konservativen Kräfte in den Resten unserer tückisch-grünen Regierung  augenblicklich mehr mit der Wiederauferstehung ihres Kurz-Zeit-Heilands beschäftigt sind, als mit dessen assistierten Selbsttötung, war ihr Widerstand gegen eine Neuregelung des assistierten Suizids überraschend leise.

Wir erinnern uns noch schaudernd an mehrfache Aussagen eines namhaften Paliativmedizinerers, dass man so eine Regelung nicht benötigt, schließlich brauche der septische Endstage-Diabetiker ja nur die Antibiotika verweigern und Gottes Willen freien Lauf lassen. (Name auf Anfrage)

Dass der Standard (absichtlich kein Link) dann auch den Namen des nun unter bestimmten Bedingungen aus der Apotheke abzuholenden Mittels unter die Leute brachte, mag man als Aufklärungsarbeit, aber auch als Clickbait sehen.

Dabei ist es doch heute viel einfacher Assistenten für seine eigene Steinigung zu rekrutieren:

Stellen Sie im richtigen Milieu die Frage, ob die Covid-19 Boosterimpfung nach 6 Monaten für alle wirklich sinnvoll ist (btw die WHI und CDC tun das auch, aber wer unserer selbstermächtigten Googler-Virologen liest das schon) und die Steine fliegen. Andererseits können Sie auch in einem anderen Kreis die 3G-Regel am Arbeitsplatz verteidigen und schon bildet sich verlässlich eine Schlange Hilfsbereiter, der einen in die ewigen Jagdgründe befördert.

Wie diskursiv flach die einstige Kugel wieder wurde….

Written by medicus58

29. Oktober 2021 at 11:55

%d Bloggern gefällt das: