Sprechstunde

über alles was uns krank macht

Posts Tagged ‘Pestalozzi

Wohltätigkeit ist das Ersäufen des Rechts im Mistloch der Gnade

with one comment


Jede der großen Religionen preist die Wohltätigen und verlangt von ihren Gläubigen einen Teil ihres Besitzes an die Bedürftigen abzutreten.

Inzwischen hilft uns vor jeder westeuropäischen Supermarktfiliale ein anderer Bedürftiger sich dieser Bürde oder zumindest unseres Wechselgeldes zu entledigen.

In den letzten Jahren halten diesen Brauch nicht nur schwarzgewandete Betschwestern und die Caritas hoch sondern gerade links der politischen Mitte steht es außer Diskussion, dass Betteln ein Menschenrecht ist.

Der VGH setzt Betteln mit dem Recht auf Meinungsfreiheit gleich und hob deshalb komplette Bettelverbote wie in der Steiermark auf.

Nur fällt niemandem mehr auf, wie verquert die Argumentation in westeuropäischen Ländern ist, die doch angeblich schon so viel Wohlfahrt anbieten, dass man den Fleißigen und Tüchtigen endlich wieder mehr netto von brutto lassen und mit der Umverteilung aufhören sollte.

Wer da die „Billa-Portiere“ und „Versehrten-Paraden“ in den Einkaufsstraßen thematisiert, wird rasch als Menschenverachter punziert und mit der Nazi-Keule in Grund und Boden gedroschen ehe er noch darauf hinweisen kann, dass es Jahrzehnte lang die Absicht, nicht zu letzt der Linken, war, die Ursachen der Armut zu bekämpfen und nicht die Armen durchzufüttern.

Menschen benötigen Rechte und nicht Almosen.

Menschlichkeit hat nicht als Kompensation für gesellschaftliches Versagen missbraucht zu werden und ist kein Substitut für Solidarität, die uns ein globalisierter neoliberale Kapitalismus ausgetrieben hat.

Oder wie es einst schon Pestalozzi formuliert hat:

Wohltätigkeit ist das Ersäufen des Rechts im Mistloch der Gnade

Written by medicus58

9. Juni 2019 at 23:24

%d Bloggern gefällt das: