Sprechstunde

über alles was uns krank macht

Posts Tagged ‘mail

DocCheck:Einmal buchen – zweimal absahnen

leave a comment »


Personalisierte Werbung hat den Vorteil, dass sich der Werbende direkt an eine bestimmte Empfängergruppe wendet und dann ohne viel Rücksichten gleich zur Sache kommt.

Fühlt man sich sozusagen „unter sich„, dann kann man
auf die gewohnte Rücksicht verzichten und „Klartext“ reden:

Folgende Mail erreichte gerade mein Postfach:

Sehr geehrter XXXXXXXXXXXXXXXXX,

bei der Vielzahl an Angeboten ist es nicht leicht,
die Aufmerksamkeit der Patienten auf die eigene Praxis zu lenken.
Aus diesem Grund haben wir bei DocCheck Pro einen
ganz besonderen roten Teppich für Sie ausgerollt:

Präsentieren Sie Ihre V.ery I.mportant P.raxis über 12 Millionen Patienten!

Als DocCheck Pro-Mitglied erhalten Sie einen Premium-Eintrag auf imedo.de
für 1 Jahr kostenlos! Einmal buchen und zweimal absahnen.

Mit mehr als 864.107 registrierten Nutzern ist DocCheck das mitgliederstärkste Portal für medizinische Fachberufe in Europa. Mit dem kostenlosen DocCheck-Passwort bekommen Sie auf den Internetseiten von pharmazeutischen Unternehmen und medizinischen Verlagen Zugang zu Informationen, die nur für Fachkreise bestimmt sind.

1 Passwort, 2.500 Websites, 800.000 Kollegen

Gab es da nicht einmal ein Werbeverbot für Ärzte?

„Arzt und Öffentlichkeit“ heißt die einschlägige Stelle in § 53 Abs. 4 ÄrzteG, die den Internet-Auftritt von Medizinern in Österreich ausdrücklich für zulässig erklärt. Die Vollversammlung der Österreichischen Ärztekammer beschloss am 18. Dezember 1999 im Rahmen des 100. Österreichischen Ärztekammertages diese Richtlinie, um das bis dahin sehr restriktive, generelle Werbeverbot modernen Zeiten anzupassen.
http://www.arztverzeichnis.at/suche/rechtliche_rahmenbedingungen.html

12 Millionen Patienten? Na der neue SUV ist somit gesichert …

Written by medicus58

8. Juli 2012 at 19:52

25.2.2011: In Ägypten wird gefeiert – feiern Sie mit!

leave a comment »


Vielleicht bin ich zu sensibel, aber manches tut man einfach nicht. Vor einigen Tagen http://sprechstunde.meinblog.at/?blogId=34374 habe ich noch Gil Scott-Heron’s

The Revolution Will Not Be Televised …

zitiert, um auf die meiner Meinung nach mediale Trivialisierung der Umsturzbewegungen in Nordafrika hinzuweisen.
Heute bekam gerade unter dem Titel:

In Ägypten wird gefeiert – feiern Sie mit!

die als Screenshot angehängte Mail: Die Präsidentensuite ist wieder verfügbar …

um mich zu einem Ägyptenurlaub zu verführen.
Bei allem Verständnis dafür, dass auch die Tourismuswelt nicht stehen bleiben wird (vergleiche auch den in den letzten Tagen sehr informativen Blog Tagebuch aus Hurghada http://naturefriend.meinblog.at/ ) ist für mich diese Banalisierung unerträglich.

Aber Hallo, da springen Menschen übers Messer!

Written by medicus58

24. Februar 2012 at 17:41

%d Bloggern gefällt das: