Sprechstunde

über alles was uns krank macht

Posts Tagged ‘http www youtube

Roland Extrem

leave a comment »


 

Es gibt Musiker und es gibt Textdichter und dann gibt es solche die beides können, sogenannte „Singer-Song-Writer“. Dann gibt es Menschen, die das beste aus einer Musikrichtung herausholen und solche, die verschiedene Musikrichtungen zu verschmelzen vermögen und uns glauben machen, dass das was getrennt schien, ohnehin immer zusammengehörte.

Und schließlich gibt es Künstler wie den Roland Neuwirth (http://de.wikipedia.org/wiki/Roland_Neuwirth), die das alles verbinden können:

Wienerlied und Schrammelmusik,
Balkan und Tango,
Gypsy Jazz und Swing,
Chanson
und Blues,
Neue Musik und Protestsong,
Philosophie und Kabarett, …

und was weiß ich,
und immer ein Vollblutkünstler,
der bis in das letzte Barthaar authentisch ist.

Roland Josef Leopold Neuwirth und seine Extremschrammeln spielen eine wirklich gültige Musik, auf die Wien stolz sein kann, Weltmusik aus Wien, Prost.

Viel Vergnügen bei einer persönlichen Hitliste zensuriert durch die Zugänglichkeit auf You Tube:

Heimat (Waß da Teufel, 1989)
http://youtu.be/tnWCqx2zNeo

Jeder Ratz liebt sein Kanäu
http://www.youtube.com/watch?v=A2GS1a2rKvY

Lass alles lieg´n …/Stiagnsteign
http://youtu.be/Yo7MlS6MkZA

Jetzt oder nie
http://youtu.be/6z_u5wU45Yk

Hernals
http://www.youtube.com/watch?v=4-fHx8IXilQ

Moment, Der Christbaum Brennt
http://www.youtube.com/watch?v=sfcT3SfKgWY

Wen des net krank is! (Nr.9 Die Pathologische 1998)
http://www.youtube.com/watch?v=NwewpJstoRg

Dobrek * Biz * Abado * Neuwirth * Corrêa .-. ’s geht eh! http://www.youtube.com/watch?v=yB70li0DiNs

Als Einstiegsdroge empfehle ich Waß da Teufel (1989), leider auf
Youtube kaum dokumentiert

Homepage: http://www.extremschrammeln.com/
W24 Talk: http://www.w24.at/tv_detail.aspx?tid=169095

Written by medicus58

6. Mai 2012 at 13:58

Let’s learn English with our Politicians:

leave a comment »


Legendär das „the world in Vorarlberg is too small“ unseres Ex-Minister Gorbach: http://www.krone.at/Oesterreich/Uebelsetzer-Preis_fuer_Gorbach-Uebelsetzer-Story-79345

Ein Heuler Maria Fekters Shortly without von Delayhttp://www.youtube.com/watch?v=V-0Av59JbO4 aber auch andere „figures„: http://www.youtube.com/watch?v=V77dHmx4Aes

Darabosch http://tvnewsroom.consilium.europa.eu/event/foreign-affairs-council-defence-march-2012/arrival-and-doorstep-at-darabos-part-2/

Strasser (Originalvideo von Sunday Times gelöscht) http://www.news.at/articles/1111/8/291957_s1/ernst-strasser-o-toene-aufdecker-videos-nachlesen

Spindelegger http://www.youtube.com/watch?v=Ub1MLvqVYdQ

Faymann http://www.youtube.com/watch?v=S_zoOmyaF6M

Fischler „clearlyhttp://www.youtube.com/watch?v=OuQQLiFU4RQcomplex and higher uphttp://www.youtube.com/watch?v=KWp53dniJMQ

Sommelier Mr. Nikolaus Berlakovich.mov http://www.youtube.com/watch?v=3dOhsV7zhCw

Wie die Presse schon vor einiger Zeit demonstrierte, reihen sich unsere Politiker würdig ein, in den internationalen Chor bzw. We are all sitting in one boat: http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/537528/Sitting-in-one-boat_Politiker-sprechen-Englisch?gal=537528
Bildnachweis: Education Publishing House http://www.kid-talk.vn/home/us_en-website-thieu-nhi.html

Nachfolgender Eintrag

leave a comment »

Written by medicus58

20. März 2012 at 20:31

and the Oscar® goes to

leave a comment »


angeblich schon verraten: http://www.berliner-kurier.de/promi—show/insider-informationen-mark-wahlberg-verraet–wer–angeblich–die-oscars-gewinnt,7169226,11706056.html

eine Tragödie: http://diepresse.com/home/kultur/film/oscar/735159/Der-Oscar-spielt-sich-selbst_Eine-Tragoedie?

„Hugo“ hat gewissen Chancen auf den besten Film, Georges Mellies hat nie einen Oscar bekommen … http://www.youtube.com/watch?v=vzmw_Vl5oDk http://de.wikipedia.org/wiki/Georges_M%C3%A9li%C3%A8s Hugo Cabret Regie: Martin Scorsese, Drehbuch John Logan basierend auf Brian Selznicks Roman ’Die Entdeckung des Hugo Cabret’ gewann den Regiepreis bei den Golden Globe Awards 2012 und ist heute  für elf Oscars nominiert.

Ich bisher auch noch nicht, weil Österreicher natürlich nie einen Oscar® bekommen… shit http://de.wikipedia.org/wiki/Die_F%C3%A4lscher
und Billy Wilder hat 1961 gleich drei Stauten bekommen, aber kam auch im heutigen Polen zur Welt, was Wikipedia nicht hindert ihn als Österreicher zu bezeichen: http://de.wikipedia.org/wiki/Billy_Wilder war ein US-amerikanischer Drehbuchautor, Filmregisseur und Filmproduzent österreichischer Herkunft.

Written by medicus58

26. Februar 2012 at 12:41

22.3.2011: Wegwerf-Arbeiter

leave a comment »


 

Unsere mediale Hysterie hat für die verbliebenen Arbeiter im Kernkraftwerk Fukushima, nachdem sie von der NY Times und anderen Medien zu Helden der Neuzeit erklärt wurden und wahlweise von „Strahlenexperten“ als „verheizt„, „sinnloses Menschenopfer„, „dem Tode geweiht„, also Dead Man Walking, erklärt wurden, nun ein neues Attribut ausgedacht:

WEGWERF-ARBEITER

auf YouTube scheint der Begriff zuerst (17.3.) in einem WDR Bericht auf: http://www.youtube.com/watch?v=GmwSpyX8n_Q

In unseren Zeitungen (z.B. Gratisblatt Heute vom 21.) wird das mit Verspätung wiederholt:

http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/chronik/japan/2704379/wegwerf-arbeiter-japan.story http://www.bild.de/BILD/news/2011/03/21/japan-beben-schwere-vorwuerfe/schicken-japaner-obdachlose-ins-horror-akw.html http://deutschlandwelle.com/index.php/2011/03/wegwerf-arbeiter-in-japan/ http://www.aargauerzeitung.ch/international/schickt-tepco-wegwerfarbeiter-ins-strahlengebiet-106154394 http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article12901818/Schickt-Tepco-Obdachlose-ins-AKW.html

Natürlich habe ich keine Ahnung, ob der Vorwurf stimmt, dass die Betreiberfirma „Obdachlose und Minderjährige“ auch schon vor der jetzigen Katastophe in ihrem Werk arbeiten ließ, nur kommen mir halt Zweifel, ob ungelerntes Personal ünerhaupt eine Hilfe bei der Arbeit im Normalbetrieb sein kann, und ob die japanischen Aufsichtsbehörden sich derartig an der Nase vorbeiführen lassen. Beruflich Strahlenexponierte Personen (vom Spital bis zum AKW) sind zumindest bei uns in Mitteleuroper namentlich den Behörden bekannt und messtechnisch und gesundheitlich monitiert. M.W. ist das auch in Japan so, so dass mir der Vorwurf eines moderne Sklaventums etwas unwahrscheinlich vorkommt, ABER

Wenn wir uns schon über Arbeitsbedingungen im Zusammenhang mit der AKW-Industrie den Kopf zerbrechen wollen, dann hätt’ ich schon einen Vorschlag, DENKEN WIR ÜBER DIE ARBEITER IN DEN URANBERGWERKEN NACH! Hoffen wir, dass das Monitoring in Kanada, Australien und den USA in Ordnung geht, aber in Kasachstan, Russland, Niger, Namibia und Usbekistan?

Und wieder das Bild der 300 Kämpfer in der Schlacht an den Thermopylen: http://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_bei_den_Thermopylen_(Perserkriege)

Wir können offenbar Leid nur transportieren, wenn wir es auf 50 „versklavten Obdachlosen und Minderjährigen“ oder „300 letzten Kämpfern“ projizieren.

Tausende Tote durch zwei Naturkatastrophen (Erdbeben, Tsunami) und eine Technologiekatastrophe (mehrere Reaktoren und Zwischenlager in der Präfektur Fukushima) scheint uns unbegreiflich. Ob die Medien aber das mit ihren Gruselstories lösen können, bezweifle ich.

Written by medicus58

24. Februar 2012 at 18:16

Hildegard Knef

with 2 comments



Es ist nicht so leicht, sich als „Fan“ der Hildegard Knef zu outen.

Skandale und Erfolge in der Regenbogenpresse überschatteten zu schnell, dass ihre Texte der deutschen Sprache zu einer Unmittelbarkeit und Direktheit verhalfen, die sie bei anderen selten erreichte.

Schwierig war sie und wollte es wohl auch sein. 

Als Jugendlicher stiess mich ihr „öffentliches Leiden“, die schrille Verarbeitung ihres Lebens und Leidens am Boulevard ab. Seit ich „Den geschenkten Gaul“ und mit Abstrichen „Das Urteil“ gelesen habe, -und auch selbst älter geworden bin- verstehe ich auch, dass auch dies zur Radikalität ihrer Sprache gehörte. Nicht was die Medien transportierten, sondern was sie selbst geschrieben hat, danach muss sie beurteilt werden; und das war schon eine ganze Menge.   

Filmstar, Sängerin, Broadwaystar, Bestsellerautorin, … all das kann man woanders nachlesen:

http://www.hildegardknef.de/
http://de.wikipedia.org/wiki/Hildegard_Knef

Hören kann man Sie auch überall:
Ein Beispiel, dass Ihre Texte auch für andere Künstler funktionieren:

http://www.myvideo.at/watch/6674608/Extrabreit_Hildegard_Knef_Fuer_mich_soll_s_rote_Rosen_regnen
http://www.youtube.com/watch?v=j5hghhN2bBU&feature=related

Keine Ahnung, welche Ihrer Texte mich am meisten berührten, also einfach eine nicht ganz willkürliche Auswahl:

Ostseelied: http://www.youtube.com/watch?v=yXTcChCvIJ8

Ich hasse die gläserne Bläue des Himmels,
die nie müde Sonne, die alles entdeckt.
Ich hasse die flimmernde Hitze des Südens,
den graslosen Felsen, der lustlos sich streckt.

Die Herren dieser Welt: http://www.youtube.com/watch?v=E19weSScKAQ

Als das Flussbett eingetrocknet,
suchten Kinder nach dem Ufer,
suchten in den flachen Tiefen
nach den Fischen, die inzwischen
über alle Berge waren.

Von nun an gings bergab:  http://www.youtube.com/watch?v=wqDjy65jMpI

Es war nicht meine Schuld, ich bitte um Geduld.

Ich bin zu müde, um schlafen zu gehn: http://www.youtube.com/watch?v=aYuSmcD3TF8

So lebe ich seit Jahren, hasse die Ruhe,
liebe den Puls der eiligen Nacht;
versinke im Licht des mutlosen Tages,
erwarte die Stunde der Nacht, meiner schlaflosen Nacht.

Ich bin den weiten Weg gegangen: http://www.youtube.com/watch?v=RfyDCsbpvrc

Ich bin den weiten Weg gegangen
Und oft im Kreis und oft im Kreise
Ich bin den weiten Weg gegangen
Nur weise, nein weise wurde ich nicht.

 

Written by medicus58

15. Februar 2012 at 11:19

%d Bloggern gefällt das: