Sprechstunde

über alles was uns krank macht

Posts Tagged ‘Gender

Gendern muss HEUTE noch üben

with 3 comments


image

Aber bemühen tun sie sich wenigstens ….

 

Link: Meine Dienstgeberin gendert: KarteireiterInnen http://wp.me/p1kfuX-OD

Written by medicus58

15. Juni 2015 at 13:59

Feminismus enthüllt: Menschen haben den Mond nie betreten !!!

leave a comment »


Mond

Als Neil Armstrong vor vier tagen und einem Vierteljahrhundert die Mondoberfläche betrat, sagte er nicht wie ausgemacht

That’s one small step for a man, one giant leap for mankind
„Das ist ein kleiner Schritt für einen Menschen, ein riesiger Sprung für die Menschheit“

sondern

That’s one small step for man… one… giant leap for mankind.
„Das ist ein kleiner Schritt für den Menschen… ein… riesiger Sprung für die Menschheit.“ http://de.wikipedia.org/wiki/Neil_Armstrong

Während seit damals die Verschwörungstheorien boomen, dass das ganze im TV Studie nachgestellt wurde, war sich die Mehrheit stets sicher,

dass der Mensch den Mond betreten hat!

Offenbar erst seit den 80er Jahren hinterfragte der Feminismus im englischsprachigen Raum, ob nun Man (im Sinne „des Menschen“) und Mankind (im Sinne „der Menschheit“) genderneutral wäre (Janice Moulton “The Myth of the Neutral ‘Man’” (in Vetterling-Braggin, 1981, pp. 100-115; revised from Vetterling-Braggin, et al, 1977, pp. 124-37).

Seit Casey Miller and Kate Swift (1976) häufen sich die soziologischen Studien, dass -angeblich – Männer wie Frauen immer nur Männer assoziieren, wenn es in Sätzen und Kapitelüberschriften diese Begriffe Verwendung finden.

Konsequent weitergedacht, hat also weder „der Mensch“, geschweige denn „die Menschheit“ jemals den Mond betreten.

Der Mond
, und hier sollte nun bitte James Brown assoziiert werden,
is a man’s world.

Nachfolgender Link könnte dabei helfen: http://youtu.be/juTeHsKPWhY
Zum Weiterlesen:

Meine Dienstgeberin gendert: KarteireiterInnen http://wp.me/p1kfuX-OD
Oral Sex mit Conchita am Life Ball http://wp.me/p1kfuX-Nz
Das Schöne an der Naturwissenschaft: Conchitas PSA Wert http://wp.me/p1kfuX-O8
Gendering http://wp.me/p1kfuX-dr

Written by medicus58

25. Juli 2014 at 07:35

Meine Dienstgeberin gendert: KarteireiterInnen

with 3 comments


Gender

 

Gendering war hier schon mehrfach Thema und wurde auch schon grafisch aufbereitet: http://wp.me/p1kfuX-dr
Kürzlich näherte ich mich dem Geschlechterthema auch unter Oral Sex mit Conchita am Life Ball  http://wp.me/p1kfuX-Nz und Das Schöne an der Naturwissenschaft: Conchitas PSA Wert http://wp.me/p1kfuX-O8 an.

Der heutige Anlass sich mit geschlechtergerechtem Formulieren zu beschäftigen, ist ein Add-in, dass die KAV-IT allen MitarbeierInnen des Wiener Krankenanstaltenverbundes ins Word geschmuggelt hat.
Die Firmen Microsoft und rubicon haben das Gendering Add-In für Microsoft Office Word als Open Source Software erstellt und, jetzt wird wieder einmal typisch Marktschreierisch:

Es ist geplant, dass die Stadt Wien als Stadt der Gleichstellung die Worttabelle im Open Government Data-Katalog der Stadt Wien data.wien.gv.at der Öffentlichkeit zur Verfügung stellt.

Wien, Stadt der Gleichstellung ist zwar allemal besser als Graz, die Stadt der Erhebung oder Brüssel die Stadt der Gleichschaltung, und der Gutmensch in mir möchte jubeln, nur wird er vom Großhirn zurückgepfiffen, dass ihn an unsere gemeinsame Erfahrung erinnert, dass stets die ungerechtesten Todesurteile in juridischer Korrektheit und die absurdesten Trolligkeiten voll Political Correctness waren.

Meine Beamtenseele verbot sich aber jedwelche Kritik und startete die genannte Applikation gleich im ersten Ambulanzbrief, um von der Fehlermeldung entmutigt zu werden, dass hier die App nicht funktionieren würde, weil der Text in einem (von der KAV-IT) geschützten Container stünde.

Auf dem nächsten Rechner schlug mein Versuch der elektronisch unterstützten Geschlechtergerechtigkeit fehl, da es sich um ein *.doc Format handelte, so dass ich mich in meinem nun aufflammenden Forscherdrang daran machte, das Handbuch GENDERING ADD-IN FÜR MS WORD GENDERING ADD-IN FÜR MS WORD selbst einer Genderrevision zu unterziehen.

Spätestens, als mir zum Begriff Karteireiter des Wordmenüs alsgeschlechtsgerechte Alternativen Karteireiter und Karteireiterinnen bzw KarteireiterInnen angeboten wurde, predigte ich mir selbst den 2010 von der Frauenabteilung der Stadt Wien (MA 57) herausgegebenen Slogan:

„Keine Ausreden! Wien ist Gender Mainstreaming.“

 

%d Bloggern gefällt das: