Sprechstunde

über alles was uns krank macht

Posts Tagged ‘Coronaleugner

Ich versuch Euch ja zu verstehen, liebe Demonstranten

leave a comment »


Gegen die Art wie in den meisten Ländern Covid-19 vulgo Corona politisch bekämpft wird, fielen mir sehr viele Gründe ein zu demonstrieren.

Zu viel Widersprüchliches und Halbwahres wurde von oben verbreitet, Verbote und Strafen wurden angedroht und Standards in Wissenschaft, Politik und medialer Berichterstattung missachtet, so dass man sich mehr als Untertan und Stimmvieh statt als Bürger und Volk fühlen musste.

Nur sorry, was da heute durch Wien demonstrierte war doch auch ein Krampusumzug von Perchten und Esoterikern, Berufsrandalierern und Mir-san-mir Theoretikern, die weniger Gemeinsamkeiten hatten als alle bisher bekannten Varianten des Virus.

Weihrauch und Walhalla, Naturburschen und Neonazis, Rabiat-Darwinisten und Raufbolde marschieren für ganz Unterschiedliches mitten am Ring. Unter unter normalen Umständen würden sie sich wohl weigern den selben Gehsteig zu benutzen.

Es gibt kein Virus, gegen das geimpft werden muss und die Spitäler sind nur wegen der Impfschäden überfüllt, wie sinngemäß Frau Kollegin Berlakowitsch kreischt. Ob sich dieser Denke die Klangschalen-Hare-Krischna-Trommelfraktion vollinhaltlich anschließen würde mag bezweifelt werden, weil dort wohl eher die Meinung vorherrscht, dass ein TCM Tee schon ganz anderes bekämpft hat, als so einen stacheligen Virus.

Jesus war 0 G stand auf einem Plakat und auf Twitter wird gekreuzigt und gestorben zusammengezählt und das ergab dann doch 2G. Die Ex-Vizebürgermeisterin liebt bereits vor Demobeginn Wien und dankt den Kämpfern gegen den Antisemitismus.

Das wirklich Tragische an der Pandemie ist, dass zu viele sie nur verwenden um ihre eigene Agenda durchzubringen und hier wie da wenig Interesse zeigen sie zu bekämpfen.

Das Gute und Dumme an der Sache ist nur, dass so oder so die meisten von uns diese Pandemie überleben werden und dann mit den geschaffenen Fakten leben müssen:

mit den Verstorbenen, den nicht völlig Geheilten, den Budgetlöchern, den Gewinnern und Verlierern.

Ich bezweifle jedich auf das Schärfste, dass die heute in Wien aufmarschierten Gruppen, dann weiter Seite an Seite brüllen werden.

Written by medicus58

4. Dezember 2021 at 22:32

Kann man alles mit dem Holocaust vergkeichen? Nein. Soll man es?

leave a comment »


Die Anzahl der gemeldeten antisemitischen Vorfälle hat sich im ersten Halbjahr verdoppelt. Gründe wären Israel und Covid. NR Präsident Sobotka verspricht den Kampf gegen Antisemitismus weiter zu führen, ob mit christlichen Gebeten wie zuletzt oder andersrum hat er uns nicht verraten.

Nach den absehbaren Wortmeldungen der Bestürzung und dem Verweis auf den importierten, sprich islamistischen Antisemitismus, kam das nächste Aufregerthema.

Wer nun glaubt, dass das eigenartige Junktim zwischen Antisemitismus und Judenhass ein österreichisches Phänomen wäre, möge die deutsche Medienlandschaft durchforschen. Dort titelte auch n-tv schon: Corona gibt Antisemitismus Auftrieb

Vergessen ist die jahrhundertelange katholische Tradition des Antisemitismus, der kapitale Bauchfleck in der israelischen Innenpolitik, der ein milliardenschweres Impfprogramm vor den Wahlen als Wahlzuckerl für den völligen Verzicht auf alle weiteren Hygienamaßnahmen nun mit einem gewaltigen Rückschlag in der Pandemiebekämpfung bezahlt. Aluhutträger sind Antisemiten sind Coronaleugner und alles andere ist primär.

Vergessen ist übrigens auch das jahrzehntelange Dogma, dass man nichts und rein garnichts mit dem Holocaust vergleichen durfte. Wenn es passt, dann immunisieren wir uns gegen Kritik mit allem was grad geht.

Vermutlich soll man alles mit allem vergleichen, nur um diskursiv zu klären ob das Sinn macht oder reine Propaganda ist. Nur sollte man sich klar sein, dass ein derartiges Vorgehen sich in wenig von den krausen Kausalketten unterscheidet, die die Twin Towers mit dem Irak, den Irak mit Afghanistan, Al-Qaida mit Afghanistan und Nationbuilding mit Blackwater und Chemtrails verbindet.

Anything goes, but not anything can be taken back.

Written by medicus58

3. September 2021 at 13:15

%d Bloggern gefällt das: