Sprechstunde

über alles was uns krank macht

Corona: Kann man nun endlich von einer zweiten Welle sprechen?

leave a comment »


Seit dem Sommer deuteln da Politiker und ihre Experten um den heißen Brei herum. Das hat sich scheinbar erübrigt, aber in dem Zusammenhang darf ich erneut auf meinen Blogeintrag vom 16.April verweisen:

Zumindest für Österreich und Deutschland wird immer klarer, dass uns die Covid-19 Epedemie noch gar nicht erreicht hat.

Das Stilllegen der Medizin in Erwartung der Horrorzahlen, die medienwirksame Quarantäne der ORF Reporter, all die Kollegen, die sich ins Homeoffice zurück gezogen haben und von dort befundet, krank geschrieben und mit den mühsamen Bugs von Online-Meetings nervten, das ganze Pulver wurde wahrscheinlich zu früh verschossen.

Ich kann die Argumente mit dem Präventionsparadoxon nicht gelten lassen, denn sonst wäre der Anstieg der Fallzahlen nach dem Lockdown rascher erfolgt. Der hektische Aktionismus war größtenteils für nix und wieder nix, aber jetzt sollten wir beginnen Sinnvolles zu tun.

Die größte Evidenz für eine Reduktion von Neuansteckungen ist die Reduktion von nahen Kontakten, insbesondere zwischen wechselnden Personen, denn wer kann sich immer aussuchen mit wem er am Arbeitsplatz zusammenarbeitet. Der 1m ist auch im int. Vergleich zu gering, aber offenbar ein politischer Kompromiss.

Masken, je dichter, je mehrlagiger desto gut, sind in der Praxis (mehrmalige Verwendung, antappen, Durchfeuchtung,..) ein relativ geringer Schutz, aber noch das Beste was wir nach dem Distanzieren haben, überall dort wo Distanzierung >1m nicht geht, in jedem öffentlichen Innenraum und vermutlich auch in enger Schlange draußen.

Jede laute Stimme (Singen, Schreien, …) ist ein überproportionales Risiko, also streiten wir leise.

An Händehygiene, obwohl wieder in der Theorie natürlich supi, glaube ich in der Praxis weniger, insbesondere weil sie jeder neue Griff zunichte machen kann. Essentiell ist sie aber vor allen Einkäufen oder Tätigkeiten, wo Dinge berührt und dann zurückgelassen werden (Supermarkt, Buchgeschäft, Mode,..).

Alles andere ist ein Glasperlenspiel (Hesse) aus Dingen, die vielleicht gescheit aber unrealistisch, nicht zu überprüfen oder schlicht nur ärgerlich sind.

So kommen wir durch die ‚erste echte‘ Welle.

Was die Politik sonst noch regulieren will, lesen Sie hier: Link

Written by medicus58

23. Oktober 2020 um 16:01

Veröffentlicht in Gesundheitssystem

Tagged with , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: