Sprechstunde

über alles was uns krank macht

Monothematisches Denken in der Krise gefährdet auch das Gesundheitssystem

with 2 comments


Blickt man auf das Dashboard des Gesundheitsministeriums, dann wird man durch die, ja wir haben es alle begriffen, exponentielle Wachstumskurve einer Pandemie geschockt und jedes Mittel erscheint gerechtfertigt, um Leben zu retten.

Zu Beginn der Maßnahmen habe ich schon befürchtet, dass die Kur schlimmer als die Krankheit werden könnte und bin da nicht der einzige der das so sieht. Auch wenn das alles so klingt, als würde man rechtspopulistischen Verschwörungstheoretikern nach dem Mund reden, so sei doch darauf hingewiesen, dass aktuell zwei Umstände relativ klar sind:

1. In ca. 80% der Erkrankten heilt COVID-19 ohne intensivmedizinische Maßnahmen aus und eine Therapie u/o Impfung ist für die nächsten paar Monate nicht zu erwarten.

2. Die gesundheitlichen Nebenwirkungen von Arbeitslosigkeit sind medizinisch wohl definiert:

Eine aktuelle Analyse des gerade jetzt sehr bekannt gewordenen deutschen Robert Koch Instituts aus 2003 ist frei lesbar im Netz: Link

Grundsätzlich gilt, dass Arbeitslose, im Vergleich zu Berufstätigen, in Bezug auf alle Diagnosekapitel eine höhere Inanspruchnahme von Krankenhausleistungen aufweisen (gemessen an der Verweildauer).

Extrem verkürzt kann man das auch so zusammenfassen:
Wenn wir die Spitäler schützen wollen, sollten wir auch die Anzahl der Arbeitslosen beachten.

Es kann fatal werden sich darauf zu verlassen, dass Arbeitslosigkeit nicht infektiös ist. Mich würde interessieren wie das in unseren Simulationsspielen berücksichtigt wird.

Written by medicus58

27. März 2020 um 07:38

Veröffentlicht in Gesundheitssystem

Tagged with , ,

2 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. vollkommen richtige Überlegung !

    Manfred ZELLER

    28. März 2020 at 12:33


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: