Sprechstunde

über alles was uns krank macht

Ärztekammer beweist: Marx hatte Recht, „Arbeit ist unangenehm“

leave a comment »


Mehr als die Hälfte der bei einer IMAS-Umfrage teilgenommenen Spitalsärzte empfinde die Arbeit im Krankenhaus als „unangenehm“.

Die Ärzte meckern über die Arbeitszeit, behaupten überlastet zu sein und schleimen, dass sie 42 Prozent nicht mit der Lebensrettung, sondern mit Administration und anderen nicht-ärztlichen Tätigkeiten verbringen, und das 47 Stunden pro Woche.

Der Dauer ÖÄK-VP und –KOAÄ Harald Mayer sprach von einem „Hilfeschrei von hoch qualifizierten Ärzten“, nachdem er seit wievielen Jahren die angestellten Ärzte vertritt?

Völlig ungeniert verabschiedet die Burgenländische Landesregierung ein Gesetz, von dem der Kurier am 16.10. titelt: Landesbedienstetengesetz könnte Gehalt schmälern und so jungeÄrzte abschrecken

Die Krone setzte nach: Im Südburgenland hat es für drei von fünf ausgeschriebenen Kassenstellen keine Bewerber gegeben.

Die Kleine Zeitung berichtet, dass fünf renitenten Hausärzten aus der Region Schladming-Haus-Ramsau gegen ein geplantes Gesundheitszentrum am Dach des Schladminger Schwimmbads protestieren.

Wiener Zeitung und Österreich berichten über einen „massiven Notstand“ in der Neonatologie und in den Geburtenstationen in Wiens Spitälern, aber der KAV antwortete, dass die Versorgung in beiden Bereichen gesichert sei. Herausforderungen gebe es aber in der Neonatologie des AKH, wo die Meldung her kam und zwar von Peter HussleinLeiters der Uniklinik für Frauenheilkunde am Wr. AKH.

Liest man das alles, könnte man doch die Spitalsärzte verstehen, dass ihre Arbeitsbedingungen nicht so völlig supi wären, wenn dann nicht postwendend der IMAS Senior Research Direktor Paul Eiselsberg seine eigene Studie in den Mistkübel entsorgen würde:
Die Studie war, da von den 25.000 Spitalsärzten nur 3570 teilgenommen hätten, „nicht repräsentativ“.

Solange die Ärztekammer unsere Beiträge für solche Wursteln verwendet, ist sichergestellt, dass sich genau gar nix ändern wird, was möglicherweise die Position der meisten Beteiligten sichert.

Wär auch verwunderlich, wenn grad die Ärztekammer Vater Marx beweisen wollte. Dabei ist es doch sehr einfach, fragen Sie mal Ihren Spitalsarzt, auch das ist nicht statistisch signifikant, aber erleuchtender als die Geldverschwendungsaktionen unserer Kammer.

Written by medicus58

18. Oktober 2019 um 07:12

Veröffentlicht in Gesundheitssystem

Tagged with , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: