Sprechstunde

über alles was uns krank macht

Girls Day beim Bundesheer cont.

leave a comment »


Am 1. September 2018 wurden bei so einer Werbeveranstaltung zwei junge Frauen, eine zum Unfall Zeitpunkt noch nicht 18 Jahre alt, lebensbedrohlich verletzt und für den Rest ihres Leben schwerstens invalidisiert. Nur auf den verständlichen Wunsch der Angehörigen verschweigen die Medien die ganze Tragödie.

Wie auf diesem Blog hier im Detail zitiert haben einige Medien, vorallem Kurier und ORF NÖ schwere Bedenken dokumentiert, dass der tragische Ausgang nicht zuletzt durch organisatorische Unzulänglichkeiten im Bundesheer mitverursacht wurde.

Jetzt ist mir der Unterschied zwischen Girls‘ Day und dem damaligen Girls‘ Camp schon klar, aber solange unklar ist, weshalb bei letzterem zwei „schnuppern“ Teilnehmerinnen so schwer zu Schaden kamen, halte ich ein „more of the same“ für mehr als hinterfragenswert.

Das BH hat nach dem Bootsunfall bei Hainburg davon gesprochen, diese Werbeveranstaltungen einzustellen, der Bundesminister ist ja immer praktischerweise gerade nicht verfügbar, wenn es mediale Neuigkeiten gibt, weil ohnehin alles nur ein Fahrfehler war. Inzwischen erhebt auch die Staatsanwaltschaft ausschließlich gegen den Bootsführer Anklage und in der Wien Extra der Kronen Zeitung erscheint heute (25.4.19) der abgebildete Artikel, in dem die Werbeaktion Girls Day offenbar fortgesetzt wird, als ob nix passiert wäre.

Einfach unglaublich.

Link: https://medicus58.wordpress.com/2018/12/01/falsche-spuren-im-nebel-der-endbericht-des-bundesheeres-kann-noch-nicht-das-ende-sein/

Written by medicus58

25. April 2019 um 18:15

Veröffentlicht in Allgemein

Tagged with , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: