Sprechstunde

über alles was uns krank macht

Change

with 5 comments


change

Die Älteren denken dabei vielleicht noch an ein Theaterstück des Wolfgang Bauer (https://www.film.at/change) bei dem es nach meiner Erinnerung, so wie in vielen Bauer Stücken
scheinbar nur darum gegangen ist, dass die Protagonisten rasch die Kleider wechselten um zu saufen oder Körpersäfte zu tauschen oder wieder von sich zu geben.

Großer Österreichischer Staatspreis für Literatur 1994
Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst, Klasse I, 2000

Wer heute nachliest, weshalb fast die Hälfte der US-Wähler und eine satte Mehrheit der Wahlmänner denn Horror Kandidaten Trump zum President elect machten (Bitte, wählt Trump https://medicus58.wordpress.com/2016/11/07/bitte-waehlt-trump/), dem bieten die Experten sehr häufig den Wählerwunsch nach „Change“  als ausschlaggebendes Motiv an.

Damit meinten sie nicht die notorischen Meinungs-Wechsel Trumps zu fast allen politischen Themen (Lesenswert: http://www.nbcnews.com/politics/2016-election/full-list-donald-trump-s-rapidly-changing-policy-positions-n547801), sie meinten, dass die Wähler das Politische Establishment, die Politische Correctness, …. so  satt hatten, dass sie vermutlich jeden gewählt hätten, wenn er nur was anderes wäre, als „die da oben“, auch wenn er selbst von da oben kommt….

Wer frustriert ist, will da raus, koste es was es wolle!

Koste es Le Pen, Berlusconi, Putin, Erdogan, … koste es selbst die Freiheit irgendwann wieder einen Change verlangen zu dürfen. So sind wir halt!

Wer in diese Liste nun auch Norbert Hofer aufnehmen möchte, wie die Wahlkampfstrategen Van der Bellens, der macht einen großen Fehler.

Er macht einen sachlichen Fehler, denn was man von Chemtrails, Rechtsnationalismus und angeblichen Überraschungen alles N.H. vorwerfen kann, zwischen den bizarrsten Aussagen des Nationalratspräsidenten und den politischen Albträumen Trumps liegen Ozeane.

Er macht aber auch einen gewaltigen strategischen Fehler!

Wer sich durch all die WikiLeaks Dokumente wühlt, findet eine Mail, die, wenn sie wahr ist, die gescheiterte Strategie der Clinton Kampagne enthüllt:

https://wikileaks.org/podesta-emails/emailid/1120 dann auf Attachments und 150407 Strategy on GOP öffnen!

Dort wurde bereits am 7.April 2015 empfohlen, durch geeignete Medienarbeit unter all den republikanischen Kandidaten den schlimmsten Pied Piper (=Rattenfänger) hochzujazzen, also ganz klassischen schmutzigen Wahlkampf zu betreiben:

In this regard, any information on scandals or ethical lapses on the GOP candidates would serve well. We won’t be picky.

denn gegen ein so aufgebautes Ungeheuer, hätte man die besten Chancen bei der Wahl. Donald Trump war einer von drei Vorschlägen, den man durch diese Strategie in die Endwahl hieven hätte wollen….

Dies all den Gutmenschen ins Stammbuch geschrieben, die glauben, durch Überspitzung dem Guten zum Durchbruch verhelfen zu können, in dem sie die Gefühlslage breiter Bevölkerungsschichten negieren.

Kaum einer dieser Wähler hätte Wolfi Bauer eines Ehrenkreuzes für Wissenschaft und Kunst würdig gefunden!

Ich habe als Jugendlicher die Bauer Stücke ziemlich komplett gelesen und mich königlich amüsiert, mit wie wenig Substanz man damals einen Skandal herauf beschwören konnte.
Für mich ist es völlig unerheblich, wen diejenigen auszeichnen, die für sich in Anspruch nehmen „es zu wissen“, und es beeinflusst mein Wahlverhalten vermutlich nicht.
Ich hätte auch lieber endlich einem Lobo Antunes den Literatur-Nobelpreis verliehen als Herrn Dylan, aber WTF ….

Solange wir aber breiten Schichten erklären, dass sie bei Brotmangel eher Kuchen essen sollen,
sie einfach zu dumm, zu verbohrt, zu fremdenfeindlich, zu intolerant, zu frauenfeindlich, zu rechts, zu links (OK, dafür qualifiziert sich eh niemand mehr) sind,
wenn sie diejenigen nicht mehr wählen wollen, die sie nachweislich bereits betrogen haben,
und glauben, dass diese durch Dämonisierung der Gegner besser da stehen,
dann werden sie auch wie Hillary Clinton ihre Enkerln beaufsichtigen,
früher wären sie unter dem Fallbeil geendet (Marie Antoinette).

Der Wähler will Change, und wenn es das etablierte Politiker nicht einsehen, dann wählt er inzwischen ALLES ANDERE.

 

 

Written by medicus58

10. November 2016 um 22:22

Veröffentlicht in Allgemein, Renaissance der Aufklärung

Tagged with , ,

5 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Nur die allerdümmsten Kälber (Wähler) wählen ihren Schlächter selber
    Wandel durch Trump ?
    Hahaha

    Gf

    10. November 2016 at 22:44

    • Wandel DURCH Trump habe ich nirgends geschrieben. Ich schrieb, dass die in Eigensicht klügsten Kälber diese Prozesse beschleunigen!

      medicus58

      11. November 2016 at 08:32

  2. Christine Kainz

    11. November 2016 at 20:35

  3. Wissen Sie eigentlich was „unsere“ eh. „Frau Emmi“ jetzt macht? http://www.zumglueck.info/
    https://www.youtube.com/watch?v=IvsGIbHhzBw🙂

    Und „unser“ eh. „denkmoment“ DI Krenn ist wieder mit einer seiner Geschichten in einem Büchlein vertreten. Lesung am 24.11.2016 um 19.00 Uhr in der VHS Strasshof.🙂

    Christine Kainz

    15. November 2016 at 03:02

  4. PS zu DI Krenn: https://direkteinstieg.wordpress.com/
    Er teilte mir mit: „Im Übrigen plane ich für 2017 ein eigenes Buch mit Geschichten aus meiner Tastatur …“🙂

    Christine Kainz

    15. November 2016 at 10:30


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: