Sprechstunde

über alles was uns krank macht

Nachtigall …, wohin die Reise der öffentlichen Spitäler geht

leave a comment »


Oberösterreich investierte 1,950 Milliarden Euro in die heimischen Spitäler.
Davon gingen 835 Millionen Euro an die zehn Landeskrankenhäuser der gespag,
938 Millionen Euro an sieben Ordenskrankenhäuser und
knapp 178 Millionen Euro an das AKH Linz.

Mehr als zwei Milliarden für die Spitäler.

Ob man das gut oder (wie ich schlecht) findet:
Es wird unübersehbar, dass die Politik die Gesundheitsversorgung immer mehr in die Hände der konfessionellen und privaten Anstalten verschiebt.
Dann vergleiche man die dortigen Gehälter, Arbeitsbedingungen, Besetzungspolitik, … und häufig sehr selektiven Auswahl der angebotenen Leistungen und extrapoliere!

 

Written by medicus58

18. August 2015 um 08:11

Veröffentlicht in Gesundheitssystem

Tagged with ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: