Sprechstunde

über alles was uns krank macht

• Einigung im Ärztestreit – Markus Müller wird MUW-Rektor

with 2 comments


Nett , dass die Überschrift die überraschende Koinzidenz der beiden prinzipiell unabhängigen Ereignisse zusammenfasst😉

Meduni-Wien (Archiv)

Am AKH hat der Betriebsrat das Angebot des Rektorats der Medizinischen Universität Wien angenommen. Dieses sieht unter anderem eine Einmalzahlung von 8.000 Euro pro Arzt vor. Der angedrohte Streik ist damit erst einmal vom Tisch.

Der Universitätsrat habe den Betrag von knapp 13 Millionen Euro ebenfalls bereits abgesegnet, berichtete Betriebsrat Martin Andreas. Auch mit der Stadt Wien habe man sich heute geeinigt: Hier waren die Streitpunkte vor allem die Finanzierung und die Umsetzung des mitverantwortlichen Tätigkeitsbereiches gewesen. Nun sollen ab 1. Juli 2015 50 zusätzliche Abteilungshelfer und 35 zusätzliche Administrationskräfte für eine Entlastung des Pflegepersonals sorgen.

Streikabstimmung läuft weiter

Die Diskussion über die Umsetzung der neuen Arbeitszeitrichtlinien im AKH dauert nun bereits mehrere Monate – mehr dazu in AKH-Ärzte wollen rasche Lösung. Der Einigung waren mehrere – vom Betriebsrat als nicht ausreichend bewertete – Angebote des Rektorats vorangegangen. Vor allem in Sachen Gehalt spießte es sich bis zuletzt.

Die…

Ursprünglichen Post anzeigen 210 weitere Wörter

Written by medicus58

27. Mai 2015 um 11:53

Veröffentlicht in Allgemein

2 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Beginnen Sie mit den 8.000,- ein neues Leben?😉

    Christine Kainz

    29. Mai 2015 at 01:26


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: