Sprechstunde

über alles was uns krank macht

Entwarnung, alles wird gut

with 7 comments


smile

Wien heute brachte am 18. Mai 15 einen Beitrag unter dem Titel „Primärversorgungszentrum  (PHC) geht in den Testbetrieb“ (http://tvthek.orf.at/program/Wien-heute/70018/Wien-heute/9784398/Primaerversorgungszentrum-geht-in-den-Testbetrieb/9787605) zu dem ich ein paar Blogbeiträge in Erinnerung rufen möchte:

Der Beitrag möchte glauben machen, dass sich im Wiener Gesundheitssystem etwas Neues tut und alles noch besser wird:

„Neue Dienstzeiten in den Spitälern, mehr Versorgung für die Patienten draußen! „

In Wirklichkeit wurde hier nur eine bestehende Gruppenpraxis (im politischen Naheverhältnis zu den Wiener Grünen) mit massiver finanzieller und logistischer Unterstützung der Wiener Gebietskrankenkasse (Labor, Röntgen) zum PHC umgespritzt.
Was die WGKK bisher gehindert hat, den Patienten der Gruppenpraxis das Labor und Röntgen des benachbarten Ambulatoriums zu öffnen, bleibt unbeantwortet.

Und neu, wie schon mehrfach berichtet, ist da gar nix:

Alter Wein in Englischen Schläuchen: AGB der Gesundheitsreform müssen her http://wp.me/p1kfuX-D7  5/13
Wie oft wird kann man die Sau durchs Dorf jagen, ohne dass es den Medien auffällt? http://wp.me/p1kfuX-Tw 2/15
Aufstand der Primarärzte: einfach wegadministriert http://wp.me/p1kfuX-U2 2/15
Wehsely finanziert die Wiener Gebietskrankenkasse und keinen stört’s http://wp.me/p1kfuX-Un 2/15

Verschwiegen wird, dass das zweite projektierte PHC  weiterhin nicht zustande kommt, weil sich niemand findet, der trotz finanziellen Anreizes unter den sehr bewusst gewählten Bedingungen arbeiten kann oder will:

Zur Quadratur des Primärversorgungszentrum im 22. Wiener Bezirk http://wp.me/p1kfuX-Vz  2/15

Auch welches Spital in der Nähe der Mariahilferstrasse (!) die Betreiber hier entlasten wollen (das im Stadium der Schließung befindliche Sophienspital?) verrät uns dieser Beitrag nicht.

Wirklich ärgerlich wird es aber da, wo der Beitrag den Eindruck erweckt, dass das von über 80% der angestellten Ärzte abgelehnte neue Besoldungs- und Dienstzeitpaket irgendetwas für Ärzte oder Patienten in den Wiener Gemeindespitälern verbessert hätte.

Intern lässt die Generaldirektion permanent erheben, wie viele der Diensträder überhaupt noch bespielt werden können,
muss ein lange angekündigtes Tool für die Einteilung der Ärztedienste kurz darauf zurückziehen, weil offenbar auch dort offenkundig niemand mehr die Fallgruben der Dienstregelungen durchblickt,
und nimmt zur Kenntnis, dass immer mehr Leistungen reduziert, Ambulanzen ausgesetzt und „Lückendienste“ eingeteilt werden müssen …

Konkrete Details darf ich hier nicht ausplaudern, aber sie sind z.B. nachfolgender öffentlich zugänglicher Aussendung zu entnehmen:

„Wie können Patienten und Spitalsärzte bei überbordenden Ambulanzen, immer länger werdenden OP-Wartezeiten und nicht nachbesetzten Stellen gut bedient sein?“ http://www2.aekwien.at/1964.py?Page=1&id_news=8770 

Wer all die veröffentlichten Problemzonen als inexistent hinstellt, der sollte wenigstens den Mut haben, z.B. Notstandspital wegen Verleumdung zu klagen und nicht seinen Einfluss auf den (angeblich) öffentlich rechtlichen Rundfunk für Jubelberichte zu missbrauchen.

Was hilft es da schon, dass der dann auf Ö1 (Zur Ökonomisierung des Gesundheitswesens http://wp.me/p1kfuX-XP) die Sachlage viel objektiver darstellt.
Auch wenn Ö1 gehört gehört, weiß die Gesundheitsstadträtin genau, wie wenige es tun!

Marktanteil (TV leider nur für das gesamte Bundesgebiet bzw. Ö1 über 24h und nicht sendungsspezifisch erhebbar):
Bundesland heute 54%
Ö1 6%

http://mediaresearch.orf.at/c_fernsehen/console_aktuell/console.htm?y=1&z=3
http://mediaresearch.orf.at/radio.htm

Written by medicus58

20. Mai 2015 um 07:00

7 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Beim Link zu notstandspital fehlt das „.at“ an Ende.

    Hansi

    20. Mai 2015 at 12:42

  2. Werter medicus, ich mußte (ßßß;-) freilich gleich meinen Senf bei „Notstandspital“, per Feedback Formular, dazugeben und habe geschrieben „Na Hauptsache GEGENDERT… wird“ ;-((( und auf meine dementsprechende HP-Seite hingewiesen.

    Wurde auch veröffentlicht http://notstandspital.at/aufregen/articles/na-hauptsache-gegendert-wird.html Halt als anonym und mit dem Löffler-Kommentar.

    Ich freue mich sehr, daß ich auf diese Weise auch ein wenig zu dieser Causa beitragen konnte😉

    Christine Kainz

    23. Mai 2015 at 00:45

    • Mich würde der Butzungsgrad der site interessieren, nur dazu sagte sie Ärztekammer bislang nix.

      medicus58

      23. Mai 2015 at 06:32


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: