Sprechstunde

über alles was uns krank macht

Archive for August 2012

Immer wiederkehrende Rauschgeschichte oder der „Tausenjährige Tropfen“

leave a comment »


Der italienische „Hitlerwein“ beschäftigt uns seit vielen Jahren.
Vini nostalgici bietet wertvolle und einzigartige Flaschen an.
Die Weine wurden sorgfältig ausgewählt und sind von Qualität. Refosco und Cabernet-Wein mit Etikett  „HITLERWEIN

(http://www.inostalgici.it/de/component/virtuemart/?page=shop.product_details&product_id=40&category_id=1&flypage=flypage.tpl)

Schon 2003 hat die deutsche Justiziministerin dagegen protestiert:
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/neuer-streit-mit-italien-zypries-protestiert-gegen-hitler-wein-a-264290.html

Auch die italienische Staatsanwaltschaft beschlagnahmte schon mehrfach rechtsradikale Weinetiketten und die Fans konnten immer wieder erleichtert aufatmen, wenn der Billigfusel wieder ettiketiert auf den Markt kam.
(http://www.adrianews.com/news/hitler-wein-in-italien-wieder-frei-zum-verkauf.html)

2009 berichtete die Presse, dass Carrefour das Produkt aus seinen Regalen wieder entfernt hat, obwohl der Hersteller keineswegs nur rechtsradikale Etiketten druckt, sondern ein breites Spektrum, sozusagen für jeden Geschmack im Sortiment hat (http://diepresse.com/home/panorama/welt/508910/Italien_Aufregung-um-HitlerWein) was auch der eigenen Erfahrung (Bild) entspricht:

und pünktlich am Höhepunkt des alljährlichen medialen Sommerlochs erinnern sich
die österreichischen Medien erneut der Angelegenheit und betreiben Werbung für den Weinproduzenten.
http://derstandard.at/1343744330649/Minister-will-gegen-Hitler-Wein-vorgehen
http://www.nachrichten.at/nachrichten/weltspiegel/art17,942980

Möge auch dieser Spuk nicht so lange dauern wie dereinst einmal angekündigt, zumindest keine 1000 Jahre.

Written by medicus58

9. August 2012 at 16:00

Korruption verhindert Marslandung Kärntens

leave a comment »




Der Standard
vermeldet: Der Marsrover „Curiosity“ ist heute früh erfolgreich auf dem Mars gelandet. Das bestätigte die US-Weltraumbehörde NASA kurz nach 7.30 Uhr MESZ. 
http://www.nasa.gov/mission_pages/msl/index.html
http://derstandard.at/1343743972644/Landung-des-Curiosity-Rovers-auf-dem-Mars 

Der Spiegel hat schon die ersten Bilder ins Netz gestellt und schreibt, dass die Mission rund 2,5 Milliarden Dollar (also aktuell 2,02 Milliarden € kosten wird und midnestens 2 Jahre neue Daten senden wird. Im Idealfall hat der Marsrover aber für etwa 14 Jahre Strom und könnte somit viel länger seinen Dienst tun. http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/nasa-sonde-curiosity-erfolgreich-auf-dem-mars-gelandet-a-847683.html 

„Der Mensch“ (siehe auch unsere eigene Bilddokumentation oben) ist wieder auf dem roten Planete, bzw. hat ein Spielzeug dort hin geschickt, jaja, die Amis sind halt tolle Hechte, nicht?

Über zwei Milliarden Euro sind natürlich ein Haufen Geld, dahinter muss schon eine Weltmacht stehen, das ist für uns kleine Ösis nix ….

Aber halt, ist das wirklich so, oder sind uns die Dimensionen schon völlig aus dem Ruder geraten? 

Im Jänner 2011 berichtete schon das Profil, bereits über das kärntner Hypo-Alpe-Adria Debakel: 
In Summe hängt Österreich also mit bereits 1,55 Milliarden Euro Kapital in der Regionalbank. Nicht zu vergessen die ab 2009 gewährten Haftungen für Hypo-Anleihen und -Finanzierungen im Volumen von knapp mehr als einer Milliarde Euro. Die noch bis 2013 laufenden Hypo-Kredite der Bayern über zuletzt 3,1 Milliarden (für deren Tilgung die Republik gegebenenfalls auch einstehen müsste) sind da noch gar nicht eingerechnet.
http://www.profil.at/articles/1101/560/285854/hypo-der-kaufvertrag-bayerischen-landesbank

D.h., das Land in dem die Sonne vom Himmel fiel 
http://www.news.at/articles/0941/13/252850/als-kaerntner-sonne-himmel-die-situation-haiders-tod
hat allein mit seiner Hypo soviel Geld in den Sand der diversen und perversen Beach Volleyballfelder versenkt, wie es gebraucht hätte, um eine Marsexpedition zu starten.

OK, jetzt ist Kärnten nicht die USA und 
die Scheuch Brüder sind, obwohl es ihnen selbst so scheint, 
nicht die Kennedys (http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/1274460/Kurt-Scheuch_Die-Kennedys-waren-auch-Brueder).

(Wie vielleicht erinnerlich hat Kennedy 1961 unter dem Schock, dass es der UDSSR gelungen war den ersten Menschen ins Weltall zu schiessen, Amerika aufgefordert bis zum Ende dieses Jahrzehntes den ersten Menschen auf den Mond zu bringen
http://sprongcom.tumblr.com/post/5864965263/kennedy-zweifelte-nach-visionaerer-rede-an-mond-mission
http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/apollo-programm-kennedy-will-uns-zum-mond-schicken-a-666581.html

und mit Geld kann man sich zwar Wahlen und weisse Westen kaufen
nicht jedoch das bißchen Knowhow, das für so eine Mission irgendwo auch noch erforderlich ist, nur finde ich den Vergleich der finanziellen Dimensionen schon ganz erhellend.

Jetzt sind die Amis natürlich auch nur Kärntner in XXXL:

Während sie heute jubeln, dass sie 
knapp 2 Milliarden $ in ein wissenschaftliches Projekt 
gesteckt haben, so kalkulierte schon Nobelpreisträger Stieglitz im Jahre 2008, dass die wahren Kosten eines kleinen Regionalkrieges, 
wie z.B. dem Zweiten Irakkrieges bei unglaublichen Drei Billionen US $ lägen.http://www.zeit.de/online/2008/09/stiglitz-irakkrieg-kosten

Vermutlich könnten wir um diese Summe erhebliche Teile der österreichischen Korruptionzirkel auf den roten Planeten entsorgen, 
was nun nicht politisch sondern nur mehr zynisch gemeint ist.

Man kann sich ganz schön anders fühlen, an heißen Tagen

leave a comment »


Brennt die Sonne vom Himmel, dann fallen die Hüllen, 
nicht nur an den Stränden und im Tröpferlbad, 
sondern auch in der U-Bahn und im Einkaufszentrum 
und da ist es nicht mehr zu verbergen:

Über wen, so wie meiner Wenigkeit, die letzten Tattoowellen narbenfrei hinweggezogen sind, wessen Sakralregion kein Arschgeweih, 
wessen Hals kein keltischer und wessen Nacken kein chinesischer Schriftzug ziert, 
der gehört einfach nicht mehr dazu.

Das Problem ist nur, dass ich in meinem ganzen Leben nur bei einem einzigen Menschen ein Tattoo gesehen habe, das ich wirklich schön fand.
Es handelte sich hier um einen schon etwas älteren Patienten, der sich über Jahre von tibetischen Mönchen vor Ort ein Mandala auf seinen Rücken tätowieren hat lassen und, als er auf der Intensivstation nach einer postoperativ aufgetretenen Lungenembolie wieder etwas zu Atem gekommen war, mit versicherte, dass er testamentarisch dafür gesorgt hat, dass nach seinem – jetzt eben noch nicht eingetretenen Tod, das Kunstwerk geborgen und der Nachwelt in geeigneter Weise erhalten bleiben wird.
Aber die meisten Werke halte ich für so wenig ansprechend, dass ich bislang auf derartige Verschönerung verzichtet habe und meine Reisen zu den Stätten des Lamaismus bislang auch lieber für anderes nutzte, als mich als Staffelei gebrauchen zu lassen … ein Dilemma.

Bald bin ich der einzige Untätowierte unter der gnadenlosen Sommersonne, aber 

HALT

Da fällt mir was ein …

Noch in der Volksschulzeit schaffte ich es (fragen Sie mich bitte nicht warum, das Geständnis des fehlenden „Arschgeweihs
(http://de.wikipedia.org/wiki/Arschgeweih) sollte für heute als Beleidigungsritus reichen), mir eine Bleistiftspitze in die Handfläche zu rammen – und – ich habe also doch ein Tattoo (Bild).

Nur muss ich aufpassen, das mir das gleiche Mißgeschick nicht noch zweimal passiert, weil sonst kann ich mich in Stein an der Donau nicht mehr sehen lassen.

http://de.wikipedia.org/wiki/T%C3%A4towierung 
„unter Häftlingen und ehemaligen Häftlingen sind Spinnen am Hals oder Hinterkopf, Tränen an den Augenrändern oder drei Punkte zwischen Daumen und Zeigefinger gelegentlich anzutreffen“

Written by medicus58

3. August 2012 at 07:03

Wortfront

leave a comment »


Heute mache ich es mir einfach –
keine mühsamen Begründungen,
weshalb und obwohl doch trotzdem ich
die,den,das gut – also natürlich sehr gut finde.

Gute deutsche Texte und alles andere als konventionelle Vertonung = möglich!


Roger Stein
+ Sandra Kreisler sind WORTFRONT http://www.wortfront.de/

außer auf der HP finden sich einige hörenswerte Beispiele auch hier:

Postmodernes Arschloch:
http://www.youtube.com/watch?v=rRO3F5aKlnI CD-Version
http://www.youtube.com/watch?v=3OIq2a0zmD4 Live

Scheisstypen:
http://www.youtube.com/watch?v=kA9pU4RkUmA

Stirb bevors zu spät ist:
http://youtu.be/oK37W-kpnkM
Live

Wenn ich einmal Rentner bin:
http://www.youtube.com/watch?v=IickguFKpmc
Live

Volxmusik:
http://youtu.be/y58ApdpVZQA Video

Die Klofrau vom Kanzleramt:

http://youtu.be/wgncE7tMQ6Q
Live

Berlin:

http://youtu.be/-l8ousQraX8
Live

Wieder auf der Reise:
http://youtu.be/CahbxqCo2sc Live

Schweizer Beat Wortfront:
http://youtu.be/PXjRVTLSqk4

Beifahrer der Belanglosigkeit:
http://youtu.be/odH24gz9j4M Live

Sommer von links:
http://youtu.be/Ugqie22aAaw Live

Dezember ’95:

http://youtu.be/SMXARrugtcE CD Version

Marie:
http://youtu.be/Y84HnFaQsa8
CD Version

Fussgänger:
http://youtu.be/8QVEMM8bA5I Live

Es regnet:
http://youtu.be/5W45SC5aLQk
Live

QUOT ERAT DEMONSTRANDUM

Written by medicus58

1. August 2012 at 19:21

%d Bloggern gefällt das: