Sprechstunde

über alles was uns krank macht

Heute: Die medizinische Fachzeitschrift schlechthin

leave a comment »


Wer sich über aktuelle medizinische Trends informeiren möchte, der greife in der Wiener U-Bahn zu HEUTE:

Der auch hier (http://sprechstunde.meinblog.at/?blogId=67855) diskutierte Plan eines kompletten Neubaus des Wiener Wilhelminenspitals, wurde vor einigen Tagen auch in Heute thematisiert.

Wer heute das Machwerk zur hand nahm, wurde bereits auf der Titelseite informiert: „Geldnot! Wiener Spital spart bei Operationen

und durfte auf Seite 12 weiterlesen, dass es sich hierbeit um eine Weisung an das Orthopädische Spital Gersthof handelt, die teuren Hüftoperationen einzuschränken.

Viel bemerkenswerter aus meiner Sicht ist aber eine bezahlte Anzeige des Hanuschkrankenhauses, das bekanntlich unter der Leitung der Wiener Gebietskrankenkasse steht, das um mehr Staroperationen an seiner Augen-Tagesklinik wirbt.

Während den Fondspitälern der öffentlichen Hand das Geld ausgeht, 
wirbt jetzt sogar die Krankenkasse mit dem Geld ihrer Versicherten darum, dass ihre Versicherten ihr eigenes Haus frequentieren

Bislang kannte man das nur von den Privatversicherungen, die ein ausgesuchtes Klientel in ihre Privatkliniken lotsen wollten.

Ergänzung: 
Der KAV verteifigte sich auf seiner HP wie folgt gegen die Vorwürfe

Krankenhaus Gersthof: Tolles Teamwork verkürzt OP-Wartezeiten
Eine Boulevardzeitung konstruiert einen Zusammenhang zwischen Sparmaßnahmen und Leistungsverkürzung im Orthopädischen Krankenhaus Gersthof, der keiner sachlichen Prüfung standhält.
Wie alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des KAV wissen, ist die Patientinnen- und Patienten-Frequenz in allen KAV-Häusern im Juli und August geringer. Das liegt nicht zuletzt auch daran, dass viele ihre planbaren Operationen lieber auf die kalte Jahreszeit verschieben und ihre Urlaubszeit nicht im Krankenhaus verbringen möchten. Sinnvollerweise legte die KOFÜ daher die Anzahl der planbaren Hüft- und Gelenksprothesenoperationen in dieser Zeit auf drei pro Tag fest. Ein Blick auf die Jahre 2010/11 zeigt, dass es durchschnittlich drei Operationen pro Tag im Juli und August gegeben hat. Diese Zeitspanne wird für Urlaubskonsumation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Überstundenabbau und Renovierungsarbeiten genutzt. Ab Herbst startet wieder der OP-Alltag mit durchschnittlich vier Hüft- und Gelenksprothesen. 
Gerade das KH Gersthof hat seine Vormerkzeiten für Hüft- und Knieendoprothesen in den vergangenen Jahren deutlich verringert. „Die Patientinnen und Patienten kommen heute durchschnittlich innerhalb von drei bis vier Monate zu ihrem OP-Termin. Früher betrug die Anmeldezeit noch durchschnittlich ein Jahr“ freut sich Generaldirektor Wilhelm Marhold. „Tolles Teamwork“, zollt er den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern seine Anerkennung. Beitrag vom: 27.06.2012 

George Orwell  hätte seine Freude mit dem Neusprech!

Kein Wort von einer (für alle Häuser) geltenden Kontigenten für die maximale Anzahl an teuren Prothesen, Schrittmachern, … etc.

Und eine Chuzpe sondergleichen:
Wenn es -wie vom KAV behauptet- 
es durch den Patientenwunsch keinen Bedarf an mehr OPs im Sommer gibt,
durch urlaubs- und Überstundenbedingte Personalengpässe nicht genug Personal für die Operationen anwesend ist und
wenn Umbauarbeiten in den OPs stattfinden, dann kann ohnehin keine OP angesetzt werden, unabhängig von irgendwelchen Anordnungen,
dann bestünde für die Kollegiale Führung (KoFü) keine Veranlassungen eine Maximalzahl an Operationen festzulegen. 

NotLügenPolitik wie gehabt: http://sprechstunde.meinblog.at/?blogId=33820

Written by medicus58

27. Juni 2012 um 16:59

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: