Sprechstunde

über alles was uns krank macht

24.1.2011 Darabosch, Demokratie und der Beamtenchor

leave a comment »


Verteidigungsminister Darabos verbietet sich Kritik aus den Reihen der Offiziersgesellschaft und droht mit personellen Konsequenzen. http://derstandard.at/1295570603460/Aufstand-gegen-Darabos-Minister-droht-Kritikern Nun legt er nach und verweist darauf, dass Beamte, und das sind die „alten BH Offiziere“ das kommentarlos zu vollziehen haben, was die Politik „zu verantworten“ hat. Dienstrechtlich hat er wohl Recht, der Darabos, nur wenn 20% der unselbstständig Erwerbstätigen im öffentlichen Dienst stehen und er dieser Bevölkerungsgruppe einen Maulkorb für ihren eigenen Arbeitsbereichumhängen möchte, dann ist das dumm und bös DARABÖS
Nicht dass ich die geringste Sympathie für die Offiziersgesellschaft aufbringen kann, aber wenn man den Gruppen, die wohl den größten Einblick (wenn auch den größten Eigennutz) in ihrem ureigensten Arbeitsgebiet haben, den Mund verbietet, dann fehlt der öffentlichen Diskussion ein wesentlicher Standpunkt!
Vergleiche auch: http://www.oeffentlicherdienst.at/oedaktiv/berichte/beamte/beamte_mandarine.php?subnav=berichte-beamte

Written by medicus58

24. Februar 2012 um 17:26

Veröffentlicht in Allgemein

Tagged with , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: