Sprechstunde

über alles was uns krank macht

Jahreswechsel 2011/2012: Schon 10 Minuten nach 11 ?

leave a comment »


Bald ist es vorbei, das Jahr!
Habe heuer keinen einzigen Jahresrückblick gesehen! Auch egal.
Bilanz?
Wie letztes Jahr: Es war (k)ein gutes Jahr!, eigentlich alles noch aktuell
http://sprechstunde.meinblog.at/?blogId=33433

Einfach vergesen?
Über ADH und Demenz habe ich schon letztes Jahr einmal geschrieben: http://sprechstunde.meinblog.at/?blogId=33215

Ist das die Lösung? Hyperaktiv ins Vergessen gleiten?
Na irgendwie ist das Bloggen ja sowas: 
Vorgeben etwas tun zu müssen, ohne was zu bewirken.
Andere kritisieren, um das eigene Thema zu verfehlen.

Ach ja, Wikileaks, das mich hier letztes Jahr beschäftigt hat, kein Hahn kräht mehr danach, wegadministriert. Nur ein paar Juristen quält noch die Frage, wie sehr der Gründer den schwedischen Damen gegen ihren Willen beigewohnt hat.

Ach ja, Bildung, das Volk begehrte, … wird noch irgendwie zu behandeln sein.

Alles können wir uns sparen! 
Die Finanzwirtschaft hat ihre den Schulden der Gesellschaft verkauft und die müssen das Geld, das es nie gab, nun einsparen. Werden wir schon, schuldengebremst und verfassungsverbrieft.

Meinl, Grasser, Hochegger, Plech und der Rest der coolen Gang im Satanswinkerl, guat is gangen nix is g’schehn! 
Entweder auf wieder freiem, wenn auch kardial geschwollenem Fuß, oder überhaupt nicht belangt.

Fundamentalismus überall.
Evangelikale, muslimische Wutmullahs und jetzt noch orthodoxe Juden, die uns hinter die Aufklärung zurückbeten wollen.

Strahlende Zukunft.
Nachdem hierzulande der ORF den nuklearen Weltuntergang rauf und runter georgelt hat, pfeift sich nun kein Schwein mehr über Fukushima. D.h. entweder der Untergang kommt gleich, oder wir suchen uns andere Headlines. Wenn es um Quote geht, kann man keine Information erwarten.

Also doch einfach vergessen? Vermutlich ist das das Beste für uns.

Wie das geht, zeigt das Bild: 
Bei einem der klassischen Teste um komplexe kongnitive Fähigkeiten zu testen, muss der Proband ein Uhrblatt und darauf 
die Stellung der Uhrzeiger 10 Minuten nach 11 zeichen.

Zwischen den beiden Bildern liegen etwas mehr als ein Jahr.

In der Medizin nennen wir das Morbus Alzheimer.
Im täglichen Leben können wir sowas nur beneiden…..

Wenigstens ist es noch nicht 5 Minuten vor 12 …

PROSIT!

 

Written by medicus58

16. Februar 2012 um 12:52

Veröffentlicht in Generationen

Tagged with , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: