Sprechstunde

über alles was uns krank macht

SONY stellt die MINIDISC im September 2011 ein

leave a comment »


Eigentlich ja nichts mehr Ungewöhnliches, oder?

Wer kann heute noch die 78-er Schellacks abspielen?
…für die Jüngeren, nicht die aus 1978, sondern jene kohlrabenschwarzen Scheiben, die mit 87 Umdrehungen pro Minute zu betreiben waren.

und für die Discs, die ein gleichnamiger Jockey mit 45 RPM in den Raum hetzte, ist heute ohne geeigneten Vorverstärker mit USB Anschluss ebenso längst Ruhe, so wie für die 33 RPM LPs.

Schliesslich kamen doch damals die Cassetten heraus, auf die das alles kopierbar war und die man in seinen WALKMAN füttern konnte.
Ob man auf Eisenoxid, Chrome oder METALL setzte war weniger eine Frage des Musikgeschmacks als wieviel des Bandrauschens man den DOLBY Studios überlassen wollte.

Doch dann wurden wir DIGITAL und der WALKMAN sollte durch den MINIDISK PLAYER abgelöst werden.

1992 hat die Qualität gesiegt, so schien es:

http://www.youtube.com/watch?v=9a3bMFRYj78

Im September 2011 kann man seinen schicken Minidisk-Player also getrost zu Grammophon, Plattenspieler, Kassettendeck, Beta-Max und Video-2000 Video Recorder stellen ….

Aber wie gesagt, eh nix mehr Ungewöhnliches…..

Auf Ebay (weltweit) lassen sich augenblicklich 1883 Angebote zu „Minidisc“ ersteigern, in einer Stunde geht ein funktionstüchtiger Player um 1 Euro über den Ladentisch,

….. nein nicht von mir, diese Elektronikschrottwelle ist an mir die letzten 2 Jahrzehnte vorbeigeschwappt.

Written by medicus58

15. Februar 2012 um 09:28

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: