Sprechstunde

über alles was uns krank macht

Buster Keaton

leave a comment »


Die Biographie des Great Stoneface bzw. des Mannes der niemals lachte läßt sich an vielen Stellen nachlesen.
(http://de.wikipedia.org/wiki/Buster_Keaton , http://www.busterkeaton.com/

Viele haben Keaton nach seinen Stummfilmerfolgen aus den Augen verloren und stellen ihn nur als einen der vielen anderen Stummfilmstars dieser Zeit.

Wenigen wurde je klar, dass Keaton (ähnlich wie Chaplin) neben seiner Rolle als Schauspieler auch enormen Einfluß auf Handlung, Stil, und Gags seiner Filme genommen hat. Sein Problem (ähnlich wie das von Stan Laurel und Oliver Hardy) war aber, dass er sich im Gegensatz zu Chaplin nicht selbstständig machte und als sein eigener Produzent die völlige Kontrolle über seine Filme erlangte konnte. Er blieb im goldenen Käfig des großen Studiosystems und wurde somit von einem Tag auf den anderen arbeitslos, als „Talkies“ der große Hit wurden. 
Für den Mann, der es schaffte, selbst in der Stummfilmära die Rolle des „stoned Face“ also in gewisser Weise des „großer Schweigers“ zu kreieren, war dann kein Platz. Alkoholexzesse, Scheidung, folgten:

This Is Your Life, Buster Keaton 
http://www.youtube.com/watch?v=NF760ecXpBI 
http://www.youtube.com/watch?v=j9O_jIh_h2o 
http://www.youtube.com/watch?v=uMVdb9pNqNk 

Im Zuge anderer Recherchen gelangte ich an footage, die interessante Seiten des Künstlers erahnen lassen.

Buster discusses early filmmaking 
http://www.youtube.com/watch?v=qhRgDltPj5w

Buster discusses Louis B. Mayer
http://www.youtube.com/watch?v=BGFHmS0YGUY

Es gibt so viele Juwelen seiner Kunst, dass es schwer fällt irgendwelche auszuwählen:

Hier denkt man an die berühmte (viel später gedrehte) 
Kabinenszene der Marx Bros:
http://www.youtube.com/watch?v=PBIW_hKxILk  
http://www.youtube.com/watch?v=8ZvugebaT6Q

die Links für andere Clips finden sich auf:
http://www.youtube.com/view_play_list?p=F4B1136D675CC9F2

Mein persönlicher Favorit ist sein Langfilm: The Cameraman
Keaton spielt einen Kameramann, der von seinen Nachrichtenfilmchen leben muss. Hier kommt er ins Yankee Stadium, NY., nur um zu erfahren, dass das Spiel in St, Louis stattfindet. Um doch noch Filmmaterial zu bekommen, beginnt Keaton, der übrigens ein ganz exquisiter Athlet war, im leeren Stadion völlig allein die Illusion eines Baseballspiels zu kreieren.
Als ich die Szene das erstemal sah, kamen mir fast die Tränen – vor Traurigkeit und vor Vergnügen.Absurdes Theater in Reinkultur:
http://www.youtube.com/watch?v=bIZKNMF52Jo

Nur die ganz Großen erinnerten sich später noch an Keaton. 
Billy Wilder gab ihm in seinem Sunset Boulevard (letztendlich eine bittere Abrechnung mit der Hollywood-Industrie) einen kurzen Auftritt:

Bridge with the Waxworks 
http://www.youtube.com/watch?v=me5qlNjN1dg

Auch ein anderes Mitglied unseres Herrgottswinkerls und ein von Hollywood Verstossener spielte übrigens in diesem Film eine tragende Rolle: Erich von Stroheimhttp://sprechstunde.meinblog.at/?blogId=39308
Seinen letzten Auftritt, kurz vor seinem Tode, hatte er in Richard Lesters Musicalverfilmung „A Funny Thing Happened on my Way to the Forum“ (Stephen Sondheim http://sprechstunde.meinblog.at/?blogId=34273 )

http://www.youtube.com/watch?v=QPds0-hZ1tM

Auch hier kommen einem die Tränen …

Advertisements

Written by medicus58

15. Februar 2012 um 11:33

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: